Kollegialer Beratungsraum zu zweit

Eine Idee von Dorothee Blaeß in Zeiten der Corona-Krise

Wir mir geht es vielen meiner Kollegen und Kolleginnen, die als Berater oder Coaches unterwegs sind: Der Terminkalender, der gerade noch so gefüllt war ist leer, ganz leer. Von heute auf morgen sind alle Aufträge und Einsätze für die nächste Zeit, ja bei manchen bereits für das ganze Jahr, gestrichen.

Das Besondere an dieser Situation: es ist nicht nur eine persönliche „Zwangspause“, sondern gleich eine gesellschaftliche. Das verunsichert und rüttelt an unserem psychischen Grundbedürfnis nach Autonomie, nach selbständigem und selbstbestimmten Entscheiden und Handeln. Pläne und Erwartungen sind Zukunftsmusik und wir erfahren: Es kann auch alles ganz anders kommen.

Auch das Umgehen mit dieser völlig anderen und neuen Situation kann Autonomieerleben erzeugen und wir machen neue Erfahrungen.

Eine Möglichkeit hierzu nutze ich seit dieser Woche mit meiner Kollegin, die in Innsbruck lebt:

Wir verabreden uns einmal wöchentlich zum kollegialen Austausch. Er dient dazu, in Sprache zu fassen, was wir gerade erleben, ein konkretes Anliegen oder Problemerleben zu schildern und einen intuitiven Impulsraum für dieses zu erhalten.

Das Design sieht wie folgt aus:

  • A erzählt, was sie gerade beschäftigt. 10 min
  • A erzählt, welches Anliegen damit verbunden ist und stellt ihre Schlüsselfrage dazu. 5 min.
  • B hört währenddessen achtsam zu und stellt Verständnisfragen.
  • B spürt nach, was mit dem von A Gesagten bei ihr in Resonanz geht und stellt dies A als spontanen Impuls zur Verfügung.
    Das kann mit dem Angebot einer Kurzintervention verbunden sein, die B mit A umsetzt. 15 min.

Dann erzählt B, was sie gerade beschäftigt. Das Muster wiederholt sich.

A und B tauschen sich aus, wie sie den Prozess erlebt haben

 

Beim nächsten Treffen sprechen wir darüber, was in der Umsetzung geschehen ist und welche neuen Anliegen sich daraus für uns ergeben.

 

Dieses Design hilft gleichermaßen bei professionellen und persönlichen Anliegen.

Viel Freude damit!

 

Dorothee Blaeß

http://www.wesensentfaltung.de/

Telefon mit Meeresblick

INNTAL-Blog abonnieren

Wollen Sie informiert bleiben, welche neuen Themen, Artikel und Seminare es im INNTAL gibt? Dann abonnieren Sie unseren Blog und Sie erhalten alle vier Wochen eine kurze Zusammenfassung per Email.