Innsbruck

Hermann-Gmeiner-Akademie

Hermann-Gmeiner-Straße 51
6020 Innsbruck

Standort

Unsere Kurse in Innsbruck finden in der Hermann-Gmeiner-Akademie im Osten von Innsbruck statt. Die Akademie liegt verkehrsgünstig und hat kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Die Akademie hat einen großzügigen Garten, eine Sonnenterasse und bietet seinen Gästen abwechslungsreiche kulinarische Menüs vor Ort. Das nahe gelegene Schloss Ambras (15 Min. Gehweg) und Wiesen und Wälder rund um die Akademie laden zu Spaziergängen ein. Außerdem  steht mit dem DEZ (15 Min. Gehweg) das Einkaufszentrum mit der größten Shopping-Vielfalt in ganz Tirol zur Verfügung.

 

… was macht Positive Psychologie in Innsbruck so reizvoll?

  • Die Veranstaltung ist vom Berufsverband Österr. PsychologInnen (BÖP) als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 160-Einheiten anerkannt.
  • Für Mitglieder der Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP) gibt es eine Ermäßigung auf den Kurspreis.
  • Bei Sonnenschein können Sie sich für Kleingruppenübungen in den Garten der Akademie oder auf die Sonnenterasse zurückziehen.
  • In den Pausen können Sie sich bei einem Spaziergang am Indoor-Themenweg der Akademie oder bei schönem Wetter am Rundweg mit Blick auf Innsbrucks Berge entlang der Akademie erholen.
  • In der Mittagspause können Sie das nahe liegende Schloss Ambras erkunden. Schloss Ambras ist bekannt für seine Pfauen im Schlossgarten sowie seinen sprudelnden Gebirgsbach.
  • Nach einem Seminartag können Sie im Sommer am Abend noch innerhalb von kürzester Zeit mit der Innsbrucker Nordkettenbahn auf rund 2300 Meter Seehöhe  auf das „Hafelekar“ fahren. Von dort aus genießen Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Lassen Sie den Abend bei einem entspannten Abendessen auf der „Seegrube“ ausklingen.
  • Entspannen Sie im Sommer im nahe gelegenen Baggersee Roßau.
  • In der Gastronomie können Sie typische Tiroler Gerichte kosten.
  • Erkunden Sie die Innsbrucker Altstadt, die mit ihrem ganz besonderen Charme begeistert.

Mehr über die Stadt: http://www.innsbruck.at/