Artikel von Dr. Daniela Blickhan

Deutschsprachiger Dachverband für Positive Psychologie

Seit fast 10 Jahren engagieren wir uns im  DACH PP dafür, die Erkenntnisse der Positiven Psychologie ins angewandte Feld n zu bringen.

Wir wollen die Wissenschaft übersetzen und anwendbar machen für Coaching, Training und Schule bzw. Ausbildung und für Führung, Business und Organisationen.

 

Nun gibt es große Neuigkeiten:

 

Die neue Website des DACH PP ist online - frisch, übersichtlich, klar und einladend. Schaut gleich mal rein!

https://dach-pp.eu/

 

Und der nächste Kongress des DACH PP steht direkt vor der Tür: 

Was erwartet euch am 8.-9. Oktober?

  • Spannende Keynotes bekannter Forscher/-innen:
    Ryan Niemiec (Stärken),
    Antonella delle Fave (Wohlbefinden) und
    Tatjana Schnell (Lebenssinn)
  • Vorträge und Workshops in mehreren Schienen: Gesundheit, Entwicklung, Business, Change
  • Die Vergabe des Social Impact Preises
  • Kontakt zu den Fachgruppen
  • ein spannender Austausch

Für bessere Planungssicherheit haben wir uns für ein Onlineformat entschieden und können euch ein tolles Kongresserlebnis versprechen. Die Beiträge werden aufgezeichnet und euch direkt im Anschluss bis zum 6. Januar zur Verfügung stehen, so dass ihr maximalen Nutzen aus dem inhaltlichen Angebot ziehen könnt.

Hier könnt ihr euch anmelden

zum Artikel
Kongress Positive Psychologie 2022

Eines der besten Bücher über Kommunikation! Eine Rezension

Bücher über Kommunikation gibt es wie Sand am Meer, doch dieses verdient einen Platz im Scheinwerferlicht.

„Missverständnisse klären und Kompetenzen stärken“ – was der Untertitel verspricht, das hält das Buch. Anna Fuchs erklärt Hintergründe und zeigt Wege, wie Kommunikation gelingen kann. Sie verbindet psychologische Konzepte mit dem kommunikationspsychologischen Ansatz von Schulz von Thun (dem Herausgeber der Reihe „Miteinander reden“, in der das Buch bei rowohlt erschienen ist), um zu zeigen, wie Menschen unterschiedlicher Herkunft Verständnis füreinander aufbauen können.

Das betrifft die interkulturelle Verständigung, doch eigentlich lassen sich die Thesen und Lösungsansätze, die Anna Fuchs so anschaulich und verständlich beschreibt, auf jede Beziehung anwenden. Die beschriebenen Mechanismen greifen in jeder Kommunikationssituation – und „Kultur“ umfasst weit mehr als nur Regionen oder Länder. Unternehmen und Teams haben ihre eigene Kultur (was bei Mergern immer besonders auffällt), ebenso Paare und Familien, mit Patchwork oder ohne.

Und deshalb möchte ich dieses Buch jedem ans Herz legen, der mit anderen Menschen zu tun hat. Bitte lest es!

,,,und was der Eisberg damit zu tun hat, wird im Artikel klar :)

zum Artikel
Eisberg

Perspektiven der Positiven Psychologie zum guten Umgang mit sich selbst

Positive Psychologie erforscht, wie Menschen ein gelingendes Leben führen können - auch und gerade angesichts widriger Lebenserfahrungen, Schmerz und Leid:

Wie können wir aufblühen und "werden, wer wir sind"?

Im Rahmen des Selfcare Online-Kongresses der Verlage Klett-Cotta, Junfermann und Schattauer entstand im Januar 2022 dieses Interview mit Dr. Daniela Blickhan zum Thema Selbstfürsorge aus Sicht der Positiven Psychologie. Geführt wurde es von Sebastian Mauritz und wir fassen für euch im Artikel die wichtigsten Inhalte zusammen.

Das gesamte Video könnt ihr im INNTAL-Youtube-Kanal ansehen.

zum Artikel
Dr. Daniela Blickhan am Self Care Kongress 2022 - Selbstfürsorge ist kein Selbstmitleid

Die 10. Europäische Konferenz für Positive Psychologie in Reykjavik

Creating a world we want to live in - unter diesem Motto stand die 10. Europäische Konferenz für Positive Psychologie in Reyjkavik. 800 Teilnehmende aus über 30 Ländern hatten die Chance genutzt, sich über Forschung und Anwendung der Wissenschaft des gelingenden Lebens  auszutauschen. Für viele Mitteleuropäer waren die Konferenztage bei gerade mal zweistelligen Temperaturen ein klimatischer Schock; Isländer sprachen dagegen von einer Hitzewelle, als das Thermometer zwischendurch kurzzeitig 15 Grad erreichte.

daGetragen vom gemeinsamen Wunsch, durch den Einsatz der Positiven Psychologie die Welt wirklich und nachhaltig besser zu machen, zog sich durch zahlreiche Vorträge und Keynotes ein roter Faden aus gesicherten, gut belegten Erkenntnissen, auf die wir uns in der Anwendung stützen können. Oft war die Rede von Strategien, Methoden und Fähigkeiten, mit denen sich Wohlbefinden gezielt und verlässlich stärken lässt.

Mehr dazu im Artikel - viel Freude beim Lesen!

zum Artikel
Konferenz Positive Psychologie 2022

Eindrücke aus zwei großartigen gemeinsamen Tagen in Rosenheim

Einige Wochen sind seit unseren intensiven Kongresstagen ins Land gegangen und wir haben uns unglaublich über die positiven Feedbacks gefreut. Nun gibt es die Fotos vom Kongress zu sehen und wir wünschen euch viel Freude beim Anschauen. Da werden die Erinnerungen wieder ganz lebendig!

Im Namen aller Kolleg*innen und Kongress-Beteiligten möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei euch dafür bedanken, dass ihr beim Kongress dabei wart und diese Tage zu einem ganz besonderen Erlebnis habt werden lassen.Es war großartig!

 

Herzliche Grüße, auch im Namen des gesamten INNTAL-Teams,
Daniela Blickhan

zum Artikel
Daniela Blickhan und Sasha Blickhan am INNTAL-Kongress

Perspektiven der Positiven Psychologie

Resilienz beschreibt unsere Fähigkeit, wie wir nach belastenden Erfahrungen wieder zum eigenen psychischen Leistungsniveau zurückzufinden. Dieser Prozess läuft in Etappen ab, manchmal schneller, manchmal langsamer, und immer auf den Ebenen des Verhaltens, der Emotion und der Kognition:

  • In Bezug auf unser Verhalten lernen wir, mit der Belastung umzugehen, indem wir individuelle Bewältigungsstrategien entwickeln.
  • Emotional reagieren wir auf das Erlebte, indem wir Gefühle spüren, manchmal starke und ungewohnte und
  • kognitiv versuchen wir es zu verarbeiten, indem wir es in Zusammenhang mit bringen mit dem, was wir bisher erlebt haben.

Im Artikel: Welche Rolle dabei positive Emotionen spielen und warum es nicht um plumpes "sieh das doch mal positiv geht".

zum Artikel
Resilienz - Gut mit Belastungen umgehen  - Daniela Blickhan Inntal Institut

Rückblick, Gegenwart, Ausblick - und was wir jetzt in dieser Phase der Pandemie brauchen

Diese letzte Woche des Jahres ist anders als sonst. Die Weihnachtstage haben eine Zäsur in unseren Alltag gebracht, und aus dem hohen Tempo, mit dem viele von uns vor den Feiertagen noch möglichst vieles abschließen und fertigmachen wollten, kommen wir nun in eine andere Gangart. Viele haben nun ein paar freie Tage, die sie in einem anderen Rhythmus verbringen als sonst.

Wir könnten also innehalten und uns erlauben zur Ruhe zu kommen. Doch nicht immer stellt sich dabei die ersehnte Entspannung ein, sondern oft steigen erst einmal andere Gedanken und Gefühle an die Oberfläche. Und das irritiert uns, denn nun wäre doch endlich die Zeit zum „Abschalten“ gekommen. Es bringt aber bekanntlich nichts, auf dem Wunsch nach innerer Ruhe zu beharren und die störenden Gedanken und Gefühle wegzudrücken. Sinnvoller ist der Weg, ihnen Raum zu geben, um sie zu betrachten und zu verstehen. Dann können wir zur Ruhe kommen und daraus Kraft für das neue Jahr mit seinen Möglichkeiten schöpfen.

Im Artikel:

  • Rückblick
  • Gegenwart
  • Ausblick
  • Was brauchen wir zum gelingenden Leben?
zum Artikel
Kompass - Positive Leadership Onlinetraining

Gedanken zu einem gelingenden Leben unter Bedingungen der Pandemie

Im März 2020 habe ich hier meinen ersten Artikel im Zusammenhang mit der Pandemie veröffentlicht. Selbst stand ich noch unter dem Schock der ersten Wochen, die mich ahnen ließen, dass sich unser Leben auf lange Zeit sehr stark verändern würde. Es war mir ein Anliegen, auf dem Hintergrund der Positiven Psychologie Gedanken zu teilen und Wege zu zeigen, wie wir mit den großen Herausforderungen umgehen können, die uns alle so unerwartet getroffen hatten.

Nun sind wir mitten in der vierten Welle und manches scheint für den einen oder anderen schon wie ein „new normal“, während gleichzeitig mehr und mehr Menschen jeden Alters darum kämpfen, nicht zu vereinsamen, emotional stabil zu bleiben, ihre sozialen Beziehungen er erhalten, den Lebensunterhalt weiter zu sichern und insgesamt in der Welle nicht unterzugehen.

Ich stelle hier meine Artikel der vergangenen 21 Monate noch einmal im inhaltlichen Zusammenhang vor und hoffe, dass ich damit Mut machen kann.

zum Artikel
Positive Psychologie für die Langstrecke der Pandemie

BR-Podcast "Radiowissen" mit Daniela Blickhan

Die Journalisitin Justina Schreiber hat für die Reihe radioWissen auf Bayern 2 einen Beitrag zum Thema „Das rechte Maß – Balance und Beschränkung“ gestaltet. Um sich Ideen und Antworten aus Sicht der Positiven Psychologie zu holen, kam sie zu Daniela Blickhan nach Bad Aibling.
 
Im Gespräch ging es neben der Frage "Welches Maß ist für mich richtig?" auch um Möglichkeiten, das eigene Verhalten zu steuern, ohne sich "zusammenzureißen". Das führt unweigerlich zu Fragen wie

  • "Wie steuere ich meine Aufmerksamkeit?"
  • "Wie steuere ich meine Emotionen?"


Wer direkt reinhören mag: Hier ist der Podcast dazu.

Die radioWissen-Sendung über „Das rechte Maß“ wird 29.09. um ca. 09.30 Uhr auf Bayern 2 erneut ausgestrahlt.

zum Artikel
Balance

Was wir aus der Weisheitsforschung in diesen zweiten Corona-Herbst mitnehmen können

In diesem Sommer konnten viele Menschen wieder aufatmen. Warme Temperaturen ermöglichten uns viel Zeit im Freien oder zumindest bei offenen Fenstern. Für viele waren erstmals wieder ein paar Urlaubstage möglich. Sinkende Inzidenzen und steigende Impfquoten signalisierten Entspannung und selbst die Abstandsregeln fühlten sich in vielen Kontexten schon ein Stück gewohnter an. Das Leben, so wie wir es kannten, schien wieder näher zu rücken und greifbar zu werden.

Nun stehen wir an der Schwelle zum Herbst, der nach Meinung vieler die vierte Welle bringen wird. Wie können wir mit Zuversicht und Gelassenheit in diese nächste Phase gehen? Dafür kann uns die Forschung zum Thema  Weisheit Anregungen geben.

Mehr im Artikel:

Für Weisheit braucht man nicht alt zu sein

Die fünf Seiten der Weisheit

Was die Weisheit wachsen lässt

zum Artikel
Welle im Ozean