INNTAL INSTITUT

Terminauswahl

Positive Zukunft für Kinder und Jugendliche

Hoffnung geben und Engagement für eine bessere Zukunft fördern

Was wir erreichen wollen

Wie können wir Kindern und Jugendlichen Vertrauen und Zuversicht für eine sinnvolle und aufblühende globale Zukunft wieder vermitteln? Die fundamentale Aufgabe von Bildung und Erziehung ist nicht nur, junge Menschen auf die Zukunft vorzubereiten, sondern sie zu befähigen, diese Zukunft, in der sie leben wollen, verantwortungsbewusst und aktiv mitzugestalten.

Dieses Modul unterstützt Pädagog*innen, Erzieher*innen und andere Wegbegleiter*innen von Kindern und Jugendlichen dabei, genau dieser Aufgabe noch besser gerecht zu werden. Wie können wir Rüstzeug mitgeben für die hoffnungsvolle Gestaltung eines gelingenden Lebens und einer gemeinsamen Zukunft in unserer sich schnell verändernden Welt?

Wissenschaftliche und methodische Grundlagen

Für das Ziel, Jugendliche für die eigene Lebensgestaltung und gesellschaftliche Teilhabe zuversichtlicher zu stimmen und mit praktischen Instrumenten für individuelles und gesellschaftliches Flourishing auszustatten, ergänzen sich die Positive Psychologie und die sozialwissenschaftlich orientierte Zukunftsforschung in idealer Weise.

Unser Ansatz lautet: Positive Futures. Wir gehen von den Möglichkeiten und Fähigkeiten des Individuums aus und nehmen gleichzeitig ein gesellschaftliches und ökologisches Wirkungsfeld in den Blick. Große Veränderungen und tiefgreifende Transformationen geschehen nicht von heute auf morgen - wir brauchen also eine mittel- bis langfristige Zeitperspektive.

Das Ziel dieses Moduls ist die nachhaltige Verankerung unserer kollektiven Hoffnung und gemeinsamen Handlungsfähigkeit sowohl bei den Teilnehmenden als auch bei den Kindern und Jugendlichen, mit denen sie arbeiten.

Innal Inhalte

Inhalte

  •  Grundlagen und Methoden der Psychologie des Zukunftsdenkens
  •  Pragmatische Vorausschau und mentale Kontrastierung
  •  Konzepte und Werkzeuge der humanistischen Zukunfts- und Transformationsforschung
  •  Konzepte, Methoden und Instrumente der «Hoffnungswerkstatt»
  •  Wirkungsmechanismen von Angst und Hoffnung für die Gestaltung der Zukunft
  •  Der besondere Broaden-and-Build-Effekt der Hoffnung
  •  Bedeutung, Elemente und Entwicklung kollektiver Hoffnung
  •  Entwurf positiver Zukunftsbilder eines erfüllten Lebens in einer lebenswerten Welt
  •  Persönliche und gesellschaftliche Wünsche und Hoffnungen für eine nachhaltige Entwicklung
  •  Integration von Sustainable und Inner Development Goals
  •  Tugenden und Charakterstärken für die gemeinsame Zukunftsgestaltung
Innal Figuren Team

Zielgruppe

Alle Personen, die mit Kindern und Jugendlichen tätig sind, Erziehende, Betreuende, Lehrer*innen in verschiedenen Schuleinrichtungen, Sozialpädagog*innen sowie Verantwortliche in Jugend- und Freizeitorganisationen

Innal Uhr

Dauer

2x2 Tage

Innal Doktorhut auf Figur

Voraussetzung

Erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung zur zertifizierten Anwender*in der Positiven Psychologie, mit oder (noch) ohne Zertifizierung

Anwender*in Positive Psychologie 16 TageInnal Doktorhut
Innal Doktorhut

Zertifizierung

Dieses Seminar ist eines der wählbaren Module der Ausbildung zum zertifizierten Berater*in der Positiven Psychologie.

Zusammen mit einem zweiten Modul und einer schriftlichen Abschlussarbeit kannst du den Titel Zertifizierte*r Berater*in für Positive Psychologie DACH-PP (certified Consultant of Positive Psychology) erwerben.

Innal Figuren im Dialog

Das könnte dich auch interessieren

Positive Beziehungen 4 Tage
PPCoaching "Wachstum begleiten" 5 Tage

Termine

Hoffnung geben und Engagement für eine bessere Zukunft fördern 950 €
ab 06.03.2025 online
ab 06.03.2025 online
mit Dr. Andreas Krafft | 06.03. - 08.03.25 | 14.03. - 15.03.25
18:30 bis ca. 20:30 (Tag 1) | 09:30 bis ca. 18:30 (Tag 2) | 09:30 bis ca. 16:30 (Tag 3) | 09:30 bis ca. 18:30 (Tag 4) | 09:30 bis ca. 18:00 (Tag 5)
Nach oben scrollen